Trans­port­op­ti­mie­rung

  • Erfolg mit standar­di­sierten Vorge­hens­weisen
  • Vertrauen Sie den Fakten, vertrauen Sie Ihren eigenen Daten.
  • IST Abbil­dung der heutigen Touren als Grund­lage für die verglei­chende Baseline
  • Takti­sche und strate­gi­sche Szena­rien bilden im morpho­lo­gi­schen Kasten
  • Feinpla­nung
  • Prognosen und Trends in den Szena­rien berück­sich­tigen
  • Sie suchen den optimalen Standort für Depots, Lager­häuser usw., wir berechnen ihn.
  • Analyse prédic­tive

Erfolg mit standar­di­siertem Vorgehen

Jedes Optimie­rungs­pro­jekt ist ein Unikat, die Voraus­set­zungen, die Anfor­de­rungen und die Erwar­tungs­hal­tung sind jeweils unter­schied­lich. Trotzdem kann die Heran­ge­hens­weise und der Ablauf des Projektes standar­di­siert werden. Damit errei­chen wir vergleich­bare Ergeb­nisse mit einem minimalen Kosten­auf­wand, gerin­gerer Fehler­an­fäl­lig­keit bei einer schnellen Durch­lauf­zeit. Erfah­rungen aus verschien­denen Projekten fliessen in den Standard ein.

Vertrauen Sie den Fakten

Vertrauen Sie ihren eigenen Daten, schaffen Sie Fakten die ihren eigenen Betrieb spiegeln. Kennzahlen aus anderen Projeken können helfen Ausreisser zu identi­fi­zieren, aber sind niemals Ersatz für die Erarbei­tung eigener Kennzahlen, was wiederum detail­lierte Analysen voraus­setzt. Mit statis­ti­sche Methoden werden aus erhobenen numeri­schen Daten Infor­ma­tion gewonnen. Mit einer explo­ra­tiven Daten­ana­lyse werden Zusam­men­hänge zwischen verschie­denen Varia­blen aufge­deckt und mit Kennzahlen und (geo)grafischen Darstel­lungen darge­stellt.

IST Abbil­dung der heutigen Touren als Grund­lage für die verglei­chende Baseline

Die IST-Abbil­dung wird solange justiert, bis die Abwei­chung der Daten aus der Buchhal­tung und dem im Simula­ti­ons­system, nur noch wenige Prozente betragen. Das Big Picture wird durch den Kunden abgenommen. Anschlies­send wird mit den so ermit­telten Daten und Parame­tern eine freie Planung als Baseline berechnet. Die Ist-Kosten dienen der Kalibrie­rung und die Kosten der Baseline dienen der Vergleich­bar­keit der weiteren Szena­rien. Bereits in diesem prozess­schritt zeigen sich oft erste Optimie­rungs­an­sätze und Quick­wins.

Takti­sche und strate­gi­sche Szena­rien bilden

Mit Hilfe eines morpho­lo­gi­schen Kasten bilden wir die beein­flus­senden Hebel und deren mögliche Ausprä­gungen ab. Zusammen mit dem Kunden werden anschlies­send die zu berech­nenden Szena­rien festge­legt. Erfah­rungs­ge­mäss ergeben sich aus den Berech­nungs­re­sul­taten wiederum Erkent­nisse die in neue Szean­rien münden können.

Feinpla­nung

Wurde das finale Szena­rium gefunden (allen­falls auch mehrere) wird für dieses Szena­rium die finale Umset­zungs­pla­nung erstellt. Damit erhalten Sie detail­lierte Grund­lagen für die Umset­zung des Optime­ri­ungs­pro­jekts.

Prognosen und Trends in den Szena­rien berück­sich­tigen

Sie stehen vor der Heraus­for­de­rung, dass sie heute über Inves­ti­tionen entscheiden müssen, die Konse­quenzen für die nächsten 5, 10 oder 20 Jahre für ihr Unter­nehmen mit beinhalten. Wir stellen ihnen, beispiels­weise als Input und Ergän­zung zu Szena­rien die massge­benden Trends zusammen. Quanti­fi­zieren diese in der Auswir­kung auf ihr geplantes Projekt und simulieren die Auswir­kung in Bezug auf Zeit und Kosten.

Dabei können beispiel­haft folgende Themen­felder analy­siert werden:

  • Verkehr: Wie entwi­ckelt sich das Verkaufs­auf­kommen in der Schweiz und im angren­zenden Ausland auf Strasse, auf der Bahn und in der Luft.
  • Fahrzeuge. Welche neuen Fahrzeug­kon­zepte stehen wann zur Verfügung und welche Chance und Möglich­keiten eröffnen sich damit.
  • Kolla­bo­ra­tive Ansätze: Wie entwi­ckeln sich beispiels­weise Frach­ten­börsen, wie lassen sich diese in ihrem Konzept quanti­tativ abbilden.
  • Einfluss der Digita­li­sie­rung auf die Logis­tik­ketten: Schnel­lere Auftrags­ab­wick­lung, perso­na­li­sierte Lösungen, das Internet der Dinge. RFID Nutzung.
  • Moderne Logis­tik­kon­zepte: Trans­port­bün­de­lungen, Green­lo­gistik, Fahrzeug­tech­no­lo­gien usw..
  • Gesell­schaft: Verän­de­rung des Konsum­ver­hal­tens und andere Erwar­tungs­hal­tungen der Endkunden.

Sie suchen den optimalen Standort für Depots, Lager­häuser usw., wir berechnen ihn

Optimale Stand­orte für Depots und Lager­häuser sind entschei­dend für eine effizi­ente Trans­port­lo­gistik. Wir führen die Stand­ort­ana­lyse nach Ihren Vorgaben durch und bewerten die Auswir­kungen alter­na­tiver Lager- und Hub-Stand­orte auf die Kosten. Logis­tik­stand­orte sind die Schnitt­stellen zwischen Kunde und Produk­tion einer­seits und dem Haupt­lauf anderer­seits und bilden das Rückgrat jedes Trans­port­netz­werks.

Predic­tive Analy­tics

Die digitale Trans­for­ma­tion bestimmt zuneh­mend die Geschäfts­pro­zesse in Unter­nehmen und beein­flusst deren wirtschaft­li­chen Erfolg. In allen Berei­chen fallen riesige Daten­mengen an, die enorme Möglich­keiten und Poten­ziale bieten. Mit Predic­tive Analy­tics helfen wir Ihnen, diese Daten in Werte umzuwan­deln, Prozesse zu automa­ti­sieren und so die digitale Trans­for­ma­tion in Gang zu setzen.

Projekt­bei­spiele:

  • Bestimmen des optimalen Entlee­rungs­zeit­punkts eines Unter­flur­con­tai­ners;
  • Bestimmen der optimalen Auffüll­zeit­punktes bei Merchan­di­sing-POS;
  • Berechnen der optimalen Entlee­rungs­touren.