Aktuelles

Zugriffs­pro­bleme am Freitag, 19.01.2018

Am Freitag, 19.01.2018 konnte für ca. vier Stunden nicht auf die VM xconnector3 zugegriffen werden.Das heisst es konnten keine neuen Aufträge über den x4Gateway ins X4fleet impor­tiert werden. Die übrigen Funktionen waren davon nicht betroffen.

Das Problem wurde durch Micro­soft interne Netzwerk­pro­bleme ausge­löst. Das Problem hätte auch nicht verhin­dert werden können, wenn eine zweite VM im gleichen Avaiablity set konfi­gu­riert wäre, da diese die gleiche Region aufweisen. So wäre auch diese nicht verfügbar gewesen.

Zitat Micro­soft «Es gibt keine Möglich­keit, 2 VMs zu haben, die zur gleichen Verfüg­bar­keits­gruppe und zu verschie­denen Regionen gehören. Es war ein bedau­er­li­cher Vorfall, der sich am vergan­genen Freitag im westeu­ro­päi­schen Rechen­zen­trum ereig­nete, der durch die Imple­men­tie­rung von Methoden nicht zu vermeiden gewesen wäre, da das Problem das gesamte Rechen­zen­trum betraf.»

Massnahmen: Unsere VM’s (xconnector3 und xconnector4) sind vom Typ VM classic. Eine Migraton zum neueren Typ VM wird angestrebt. Diese bieten mehr Möglich­keiten, auch bezüg­lich Netzwerk­ein­stel­lungen. Der Unter­bruch hätte damit nicht verhin­dert, aber allen­falls verkürzt werden können.

FAQ

Ich möchte einen kosten­losen Testzu­gang zu X4fleet. Wie muss ich dafür vorgehen?

Bitte melden Sie sich per Email (x4fleet@xplanis.com) oder Telefon (+41 31 359 24 54) bei uns. Wir werden Sie gerne dabei unter­stützen, einen Testzu­gang einzu­richten und werden Ihnen gerne alle benötigten Infor­ma­tionen zukommen lassen.

Hilfe! Ich habe mein Passwort für X4fleet vergessen. Wie kann ich mein Passwort zurück­setzen?

Bitte melden Sie sich per Email (x4fleet@xplanis.com) oder Telefon (+41 31 359 24 54) bei uns. Wir sind Ihnen gerne dabei behilf­lich, Ihr Passwort zurück zusetzen.

Wie muss ich vorgehen um mein eigenes Passwort in X4fleet zu ändern?

Fahren Sie in X4fleet mit dem Mauszeiger oben rechts über Ihren eigenen Benut­zer­namen und wählen Sie dort im Menü „Mein Profil“. Auf der nachfol­genden Seite können Sie Ihr Passwort selbst­ständig ändern.

Wie muss ich vorgehen um einen neuen Benutzer (Fahrer oder Dispo­nent) in X4fleet anzulegen?

Wählen Sie oben rechts im Menü „Einstel­lungen“ den Eintrag „Benutzer verwalten“. Drücken Sie anschlies­send oben rechts die Schalt­fläche „Hinzu­fügen“. Fügen Sie nun die Angaben des neuen Benut­zers in das Formular ein. Bei Feldern die mit einem Stern (*) gekenn­zeichnet sind, handelt es sich um Pflicht­felder. Drücken Sie zum Abschluss unten die Schalt­fläche „Speichern“.

Wie kann ich das Passwort eines anderen Benut­zers in X4fleet ändern?

Wählen Sie oben rechts im Menü „Einstel­lungen“ den Eintrag „Benutzer verwalten“. Suchen Sie nun den gewünschten Benutzer inner­halb der Benut­zer­liste und fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Zeile des gewünschten Benut­zers. Über Ihrem Mauszeiger wird Ihnen ein kleines Menü mit drei Schalt­flä­chen angezeigt. Drücken Sie in diesem Menü die rechte Schalt­fläche „Passwort zurück­setzen“. Nun können Sie für den gewählten Benutzer ein neues Passwort vergeben. Bestä­tigen Sie anschlies­send mit der Schalt­fläche „Speichern“.

Infor­ma­tion zu Betrieb und Support

Single Point of Contact

Wir lassen Sie nach der erfolg­rei­chen Einfüh­rung nicht hängen. Dank laufender Überwa­chung unserer leistungs­fä­higen Platt­form kann unser Support­team vorbeu­gend agieren und unsere Kunden wirksam untertützen. In den monat­li­chen Kosten ist die Wartung und der techni­sche Support von «X4fleet» enthalten. Werden kunden­spe­zi­fi­sche Anpas­sungen vorge­nommen, kann dies zu einer Erhöhung der monat­li­chen Kosten führen.

Zusätz­lich steht ein Fach-Support zur Verfügung. Der Fachsup­port stellt sicher, dass bei Problemen oder Fehlern fachkun­diges Personal jeder­zeit vorge­halten wird und verfügbar ist. Zusätz­lich wird die notwen­dige Infra­struktur zur Ausübung der Support­leis­tungen sicher­ge­stellt.

Der Support ist – ohne spezi­elle Verein­ba­rung – zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag bis Freitag, 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr.

Mail support.logistics@xplanis.comTelefon+41 31 359 24 77

Dashboards erleich­tern das Monito­ring

Die wichtigsten Daten der verschie­denen Platt­formen werden auf Dashboards angezeigt. Ausge­klü­gelte Alarmings unter­stützen das Support­team bei Früherken­nung von sich abzeich­nenden Problemen oder Fehlver­halten. Bei Störungen können die mögli­chen Gründe rasch erkannt und Massnahmen getroffen werden.

Mit Cloud Compu­ting schneller ans Ziel

Cloud Compu­ting ist nicht nur einfache ein neues Schlag­wort der Infor­ma­ti­ons­tech­no­logie und es ist mehr als ein reines IT- oder das Techno­logie-Manage­ment Thema. Durch die stärkere Unabhän­gig­keit von Geschäfts­pro­zessen und den IT-Ressourcen sind Unter­nehmen flexi­bler und können schneller Innova­tion hervor bringen.

Dank Cloud Compu­ting gelingt die Einfüh­rung von X4fleet in wenigen Tagen. Es geht ganz einfach, Login Daten verlangen, anmelden, und die Dienste direkt danach nutzen. Eine an sich durchaus komplexe Anwen­dung die auf vielen Servern läuft kann einfach über ein Webin­ter­face bedient werden.

Cloud-Compu­ting ermög­lich es uns schnell Ressourcen zu buchen. Will ein Unter­nehmen mit vielen Fahrzeugen rasch X4fleet verwenden, können wir mit wenigen Klicks die dafür notwen­digen Ressourcen bereit­stellen. Sie müssen keine Infra­struktur aufbauen, sondern nutzen die Dienste von X4fleet über die Cloud.

Der Vorteil bei Cloud Compu­ting ist, dass sich Spezia­listen in grossen Rechen­zen­tren um tausende einzelner Rechner kümmern. Durch den Charakter von Cloud-Angebote können einzelne Rechner ausge­tauscht werden ohne dass der Betrieb beein­träch­tigt wird. Damit lassen sich während des Betriebs Hardware-Kompo­nenten austau­schen und Software aktua­li­sieren. Damit regene­riert sich die Cloud von selbst und ist immer auf dem neuesten Stand.

Vorteile der Software in der Cloud

  • Keine Instal­la­tion beim Kunden
  • Arbeits­platz unabhän­giger Zugriff von «überall»
  • Jeder­zeit sind die neusten Versionen verfügbar (Update)
  • Geringe/keine IT-Kosten beim Kunden
  • Backup sicher gestellt
  • Hohe Verfüg­bar­keit

Betrieb und Service­Level

  • Verfügbarkeit: 99.7%
  • Max. konti­nu­ier­liche Downtime: 2Stunden
  • Tägli­ches Backup: Betriebs­sys­teme, Appli­ka­tionen und Daten
  • Real-Time Monito­ring mit Benach­rich­ti­gung an den dienst­ha­benden Ingenieur
  • Redun­danter Standort & Ausle­gung der Infra­struktur
  • Up-to-date Anti-Virus Software
  • Planmäs­sige Software-Updates und Wartungs­fenster werden im Normal­fall 5 Tage im voraus angekün­digt, spätes­tens jedoch 48 Stunden im voraus.
  • Max.1 Update pro Monat
  • Um die Service­qua­lität zu gewähr­leisten wird pro Quartal eine regel­mäs­sige Wartung durch­ge­führt