Projekte und Referenzen

Mit Logi­stik 4.0 Tech­no­lo­gien die Logis­tik von mor­gen beherr­schen. Mit Indu­strie 4.0 und dem Teil­aspekt Logi­stik 4.0 rücken die digi­ta­le und die rea­le Welt näher zusam­men. Wer die­se Tech­no­lo­gien beherrscht ver­schafft sich Wett­be­werb­vor­tei­le, dies gilt für klei­ne und gros­se Unter­neh­men glei­cher­mas­sen. Klei­ne­re Unter­neh­men kön­nen von die­ser Ent­wick­lung sogar noch schnel­ler und bes­ser pro­fi­tie­ren, da die Ent­schei­dungs­we­ge weni­ger kom­plex sind und daher ent­spre­chen­de Pro­jek­te schnel­ler umge­setzt wer­den können.

Auswahl aus unserer Projektliste

Integration Fülldaten, Lösung für die Mineralöl- und Treibstoff Branche

Inte­gra­ti­on der Daten aus dem mobi­len Sen­sor­ge­rät TSG uni­fy in X4fleet. Für die Erfas­sung der IST-Daten und Abwick­lung der Belie­fe­rung von Tank­stel­len und Privathaushalten.

Polter im tiefen Wald finden, kein Problem

Durch die Zusam­men­ar­beit von Xpla­nis mit dem Bun­des­amt für Lan­des­to­po­gra­fie swiss­to­po ist das Auf­fin­den auch abge­le­ge­ner Orte kein Pro­blem mehr. In X4fleet kön­nen bei den Auf­trags­da­ten nebst der Bela­de- oder Ent­la­de­stel­le auch Lan­des- oder Welt­ko­or­di­na­ten ein­ge­ge­ben wer­den. Die­se ermög­li­chen einer­seits die Stan­dard­na­vi­ga­ti­on zur Nähe des Pol­ters, für die fei­ne Loka­li­sie­rung wer­den die Koor­di­na­ten an Swiss Map Mobi­le über­ge­ben und auf der Lan­des­kar­te im gewünsch­ten Mass­stab dargestellt.

www.swisstopo.ch/smm   

Elektronisches Tier Begleitdokument

Inte­gra­ti­on der für Tier­trans­por­te vor­ge­schrie­be­nen Begleit­do­ku­men­te in X4fleet und die X4fleet APP. Die Daten wer­den dabei lau­fend mit der Tier­han­dels­da­ten­bank synchronisiert.

Automatisierte Tourenplanung auf der Basis von Füllständen

Die mit dem Lys­tem «leer­Mich» gemes­se­nen Füll­stän­de wer­den lau­fend ins X4fleet über­tra­gen und ste­hen dort direkt für die Tou­ren­pla­nung zur Verfügung.

Sichere Temperaturkette

Bei der Über­ga­be der Ware wird mit der IR Funk­ti­on des Smart­phones (z.B. Cater­pil­ler S60 oder mit dem Tablet mit FLIR ONE Auf­satz) die Tem­pe­ra­tur der Ware gemes­sen, pro­to­kol­liert und auf dem Lie­fer­schein vermerkt.

Die Laderaumtemperatur fest im Griff

Die Amlog Gerä­te kön­nen ein­fach in den Lade­raum gelegt wer­den und schon hat der Dis­po­nent im X4fleet Manage­ment Cen­ter und der Fah­rer auf der X4fleet APP die Tem­pe­ra­tur und wei­te­re Infor­ma­tio­nen stän­dig unter Kon­trol­le. Die am Aus­la­de­ort gemes­se­ne Tem­pe­ra­tur, sowie die maximalen/minimalen Wer­te auf der gan­zen Tour kön­nen auf Wunsch auto­ma­tisch auf dem Lie­fer­schein aus­ge­ge­ben werden.

youtu.be

Standortoptimierung

Berech­nung der opti­ma­len Stand­or­te für neue Logi­stik­zen­tern auf der Basis der IST-Daten und Simu­la­ti­on mit ver­schie­de­nen Zukunftsszenarien.

Optimierung Ersatzteilverteilung

Ana­ly­se der bestehen­den Ver­teil­lo­gi­stik, Defin­ti­on ver­schie­de­ner Sze­na­ri­en mit dem mor­pho­lo­gi­schen Kasten. Ent­scheid­un­ter­stüt­zung und Fein­pla­nung der fina­len Sze­na­ri­en für die Umsetzung.

Optimierung des Servicelevels

Beim Aus­bau der Ver­sor­gung mit Ultra-Fri­sche Pro­duk­te wur­den ver­schie­de­ne Trans­port­lo­gi­stik-Kon­zep­te erar­bei­tet und in Simu­la­tio­nen bewertet.

Einführung SmarTour in Verbindung mit X4fleet

Die im ERP erfass­ten Auf­trä­ge wer­den in Smar­Tour zu Tou­ren ver­plant und anschlies­send mit X4fleet in die Fahr­zeu­ge übertragen.

Branchenlösung Mineralöl- und Treibstofftransport

Im Auf­trag der Mig­rol wur­de für den Mine­ral­öl- und Treib­stoff­trans­port eine durch­gän­gi­ger Pro­zess defi­niert der von der Auf­trags­er­fas­sung bis hin zur Abrech­nung kei­ner­lei Hand­ar­beit mehr benö­tigt. Die im Mig­rol ERP erfass­ten Auf­trä­ge gelan­gen über die X4Gateway ins Trans­port­ma­nage­ment­sy­stem X4fleet. Die Daten des Durch­fluss­mes­sers auf dem Tank­fahr­zeug wer­den mit einem eigens dafür ent­wickel­ten Gerät erfasst. TSG uni­fy ist ein Cloud basier­ter Daten­über­mitt­lungs­ser­vice für Tank­last­wa­gen mit unter­schied­li­chen Durch­fluss­zäh­ler­sy­ste­men. Anfal­len­de Auf­trags­pa­pie­re erüb­ri­gen sich durch den Ein­satz von TSG uni­fy, was viel Auf­wand, Zeit und Geld erspart. TSG uni­fy besteht aus äus­serst robu­sten, kom­pak­ten Te-minals und einer zen­tra­len Ser­vice Cen­ter Soft­ware. Die TSG Uni­fy Daten wer­den eben­falls über den X4Gateway ins Trans­port­ma­nage­ment­sy­stem X4fleet über­mit­telt und dort mit den Auf­trags­da­ten ver­hei­ra­tet. Am Lei­stungs­er­brin­gungs­ort wer­den die Daten kon­tro­liert und ggf. ergänzt und die Unter­schrift des Kun­den wird ein­ge­hol­te. Anschlies­send wer­den die ange­rei­cher­ten Daten wie­der­um über X4Gateway ins Mig­rol ERP für die Abrech­nung über­mit­telt. Sta­tus­mel­dun­gen der TSG Uni­fy Unit wer­den in der X4fleet APP ange­zeigt, so behält der Fah­rer immer den Überblick.

Überwachen Sie die Ladung während der Fahrt

Sol­len wäh­rend der Fahrt die Ladung über­wacht wer­den, kön­nen unter­schied­li­che Sen­so­ren ein­ge­setzt wer­den. Die­se Sen­so­ren ver­fü­gen über einen eige­nen Web-Ser­vice und sind über den X4Gateway mit dem Trans­port­ma­nage­ment­sy­stem X4fleet verbunden.

Das Trans­port Moni­to­ring System (TiMOS GSM) von amlog GmbH revo­lu­tio­niert die Fracht­si­cher­heit im Bereich von Paket- und Stück­gut­sen­dun­gen. Der Data­log­ger TiMOS GSM misst die Tem­pe­ra­tur und Luft­feuch­tig­keit, zeigt Erschüt­te­run­gen und Licht­ein­fall an. Zudem über­wacht TiMOS GSM stän­dig, wo sich Ihre Sen­dung befin­det. Alle gemes­se­nen Daten sowie die geo­gra­phi­sche Posi­ti­on wer­den in Echt­zeit auf eine eigens ent­wickel­te Web-Platt­form über­tra­gen. Die­se Platt­form ist mit der X4fleet Platt­form ver­bun­den, so dass bei­spiels­wei­se der Kühl­da­ten­ver­lauf für jede Tour und jede Sen­dung ange­zeigt und dem End­kun­den auf den Aus­lie­fe­rungs­un­ter­la­gen mit­ge­teilt wer­den kann.

Intelligentes Abfallmanagement in Städten und Gemeinden

Über­quel­len­de Müll­ton­nen prä­gen oft das Stadt­bild. 25% aller Behäl­ter wer­den zu spät geleert und ver­ur­sa­chen Lit­te­ring. 40% aller Behäl­ter wer­den zu früh geleert. Das bedeu­tet ver­schwen­de­te Kosten.

Mit «leer­MICH!» und «X4fleet» kann das brach­lie­gen­de Poten­zi­al voll aus­ge­schöpft wer­den. Aus den Sen­sor­da­ten zum Auf­trags­ma­nage­ment und zur Tou­ren­pla­nung und direkt auf die Fah­rer APP in den Fahrzeugen.

Mit die­ser Lösung gewan­nen die bei­den Fir­men Xpla­nis AG und Gfel­ler Infor­ma­tik AG den Inno­va­ti­ons­preis des VNL 2016.

Mit dem elektronischen Begleitdokument den Tiertransport revolutionieren

Für den Tier­trans­port sind umfang­rei­che Begleit­do­ku­men­te vor­ge­schrie­ben. In einem Pilot­pro­jekt mit der Fir­ma ANICOM AG wur­de das bestehen­de X4fleet Backend und die X4fleet Fah­rer APP der­art erwei­tert, dass die durch die Tier­han­dels­da­ten­bank, den Ver­käu­fern und Käu­fern bereit­ge­stell­ten Daten übernommen und dem Fah­rer auf der Fah­rer APP dar­ge­stellt wer­den kön­nen. Am jewei­li­gen Lei­stungs­er­brin­gungs­ort wer­den die Daten kon­tro­liert, ggf. ergänzt und die Unter­schrift der näch­sten Ver­ant­wor­tungs­tu­fe wird ein­ge­holt. Anschlies­send wer­den die ange­rei­cher­ten Daten über die Schnitt­stel­le in die Tier­han­dels­da­ten­bank über­mit­telt. In den Pro­zess mit ein­ge­bun­den sind mit spe­zi­el­len Sich­ten eben­falls Kon­troll- und Überwachungsorgane.