Branchen

Milchtransport

Quis autem vel eum iure repre­hen­de­rit, qui in ea voluptate velit esse, quam nihil mole­stiae. Quis autem vel eum iure repre­hen­de­rit, qui in ea voluptate velit esse, quam nihil molestiae.

Titel

Der Dis­po­nent hat jeder­zeit die vol­le Über­sicht über den jewei­li­gen Stand­ort der Fahr­zeu­ge und deren Sta­tus. Sind im Rah­men von Logi­stik 4.0 Pro­jek­ten Sen­so­ren an X4fleet ange­schlos­sen, kann deren Zustand direkt auf dem Moni­to­ring Bild­schirm ange­zeigt wer­den.
Er kann mit ein­zel­nen kom­mu­ni­zie­ren oder eine Mel­dung an Alle sen­den. Dies kann er mit Text- oder Sprach­nach­rich­ten machen.

Mit dem Log­in iden­ti­fi­ziert sich der Fah­rer. Anschlies­send wird ihm die zug­wie­se­ne Tour und das Fahr­zeug ange­zeigt. Alter­na­tiv kann er aus den frei­ge­be­nen Tou­ren auswählen.

Titel

Der Dis­po­nent hat jeder­zeit die vol­le Über­sicht über den jewei­li­gen Stand­ort der Fahr­zeu­ge und deren Sta­tus. Sind im Rah­men von Logi­stik 4.0 Pro­jek­ten Sen­so­ren an X4fleet ange­schlos­sen, kann deren Zustand direkt auf dem Moni­to­ring Bild­schirm ange­zeigt wer­den.
Er kann mit ein­zel­nen kom­mu­ni­zie­ren oder eine Mel­dung an Alle sen­den. Dies kann er mit Text- oder Sprach­nach­rich­ten machen.

Die Stopp­li­ste dient dem Fah­rer als Über­sicht über die als näch­stes anzu­fah­ren­den Stopps.
Jeder­zeit kann der Fah­rer mit der Dis­po­si­ti­on über Text- oder Sprach­nach­rich­ten kom­mu­ni­zie­ren. Der Fah­rer kann sich wahl­wei­se die Stopps (die allen­falls meh­re­re Beladungen/Entladungen beinhal­ten kön­nen) oder direkt die Beladungen/Entladungen anzei­gen lassen.

Titel

Der Dis­po­nent hat jeder­zeit die vol­le Über­sicht über den jewei­li­gen Stand­ort der Fahr­zeu­ge und deren Sta­tus. Sind im Rah­men von Logi­stik 4.0 Pro­jek­ten Sen­so­ren an X4fleet ange­schlos­sen, kann deren Zustand direkt auf dem Moni­to­ring Bild­schirm ange­zeigt wer­den.
Er kann mit ein­zel­nen kom­mu­ni­zie­ren oder eine Mel­dung an Alle sen­den. Dies kann er mit Text- oder Sprach­nach­rich­ten machen.

Die Mess­wer­te unter­schied­li­cher Sen­so­ren wer­den in der Fah­rer APP als Sta­tus­an­zei­gen oder als IST- Daten ver­ar­bei­tet und ange­zeigt. Dabei wer­den dem Fah­rer die bestell­te Men­ge, die tat­säch­lich abge­la­de­ne Men­ge (gelie­fert bei­spiels­wei­se mit der TSG uni­fy Box) ange­zeigt und er hat zudem die Mög­lich­keit einen manu­el­len Wert ein­zu­tra­gen.
Ver­fügt der Fah­rer über eine IR fähi­ges Device (z.B. ein CAT S60) kann er ein IR Bild erstel­len, die­ses Bild und der gemes­se­ne Wert wer­den ein­ge­blen­det und der Auf­trags­po­si­ti­on angehängt.

Titel

Der Dis­po­nent hat jeder­zeit die vol­le Über­sicht über den jewei­li­gen Stand­ort der Fahr­zeu­ge und deren Sta­tus. Sind im Rah­men von Logi­stik 4.0 Pro­jek­ten Sen­so­ren an X4fleet ange­schlos­sen, kann deren Zustand direkt auf dem Moni­to­ring Bild­schirm ange­zeigt wer­den.
Er kann mit ein­zel­nen kom­mu­ni­zie­ren oder eine Mel­dung an Alle sen­den. Dies kann er mit Text- oder Sprach­nach­rich­ten machen.

Mit einem ein­fa­chen Touch kann zur Navi­ga­ti­on gewech­selt wer­den, die Adres­se wird auto­ma­tisch übernommen. Es ste­hen fol­gen­de Navi­ga­ti­ons­sy­ste­me zur Aus­wahl (Liste kann sich ändern):

  • Goog­le: kosten­freie Standardlösung
  • PTV Truck Navi­ga­tor: berück­sich­tigt Truck Attribute
  • Here: erlaubt Off­line Navigation
  • Navi­gon: detail­liert, erlaubt auch Off­line Navigation
  • Tom­Tom: bekann­te und belieb­te Navigation
  • Schweiz Mobil (Lan­des­to­po­gra­fie): erlaubt die Ortung von Punk­ten auf den belieb­ten Lan­des­kar­ten ab 1:25’000

Titel

Der Dis­po­nent hat jeder­zeit die vol­le Über­sicht über den jewei­li­gen Stand­ort der Fahr­zeu­ge und deren Sta­tus. Sind im Rah­men von Logi­stik 4.0 Pro­jek­ten Sen­so­ren an X4fleet ange­schlos­sen, kann deren Zustand direkt auf dem Moni­to­ring Bild­schirm ange­zeigt wer­den.
Er kann mit ein­zel­nen kom­mu­ni­zie­ren oder eine Mel­dung an Alle sen­den. Dies kann er mit Text- oder Sprach­nach­rich­ten machen.

Am Stopp wer­den dem Fah­rer die zu erle­di­gen­den Auf­trä­ge ange­zeigt. Die Detail­lie­rung rich­tet sich dabei nach Ihren Wünschen. Ent­la­de­men­gen und Ent­la­de­po­si­tio­nen kön­nen ange­passt wer­den. Zum gesam­ten Stopp oder zu jeder ein­zel­nen Posi­ti­on kön­nen Bemer­kun­gen und der Ent­la­de­sta­tus erfasst wer­den. Mit­tels Check­li­sten bestim­men Sie wel­che Arbei­ten am Stopp erle­digt oder wel­che Daten erfasst wer­den müs­sen. Für beson­de­re Vor­komm­nis­se steht ein para­me­tri­ser­ba­re Liste zur Ver­fü­gung die den Work­flow steu­ert. Wahl­wei­se kann die Unter­schrift ver­langt wer­den oder nicht. Nach Abschluss des Stopp wird der Sta­tus berech­net und ein Report erstellt der je nach Wunsch direkt dem Kun­den zuge­stellt wer­den kann.